Warum ist es wichtig, Love Toys gründlich zu reinigen?

Vielleicht gilt der erste Gedanke nach dem Orgasmus nicht unbedingt dem Saubermachen. Es gibt allerdings sehr gute Gründe, Ihr Sexspielzeug möglichst bald nach der Nutzung (zumindest innerhalb der nächsten Stunde) zu reinigen.

Das verlängert nicht nur die Lebensdauer Ihres Sex Toys, Sie schützen auch Ihren eigenen Körper. Wenn Sie Ihr Toy nicht regelmäßig reinigen, können sich Bakterien darauf bilden, die zu unangenehmen Infektionen führen. Wie Sie Ihr Love Toy gründlich reinigen, erfahren Sie hier:

Die ersten Schritte

Sie sind im Besitz eines neuen Love Toys und möchten am liebsten gleich loslegen? Nehmen Sie sich vorher noch etwas Zeit für einen kurzen Grundcheck. Weist Ihr Toy irgendwelche Risse auf? Riecht es vielleicht seltsam oder fällt Ihnen sonst irgendwas auf? Wenn soweit alles in Ordnung ist, sollten Sie Ihr Toy ein erstes Mal reinigen bevor Sie es nutzen. Im Idealfall nutzen Sie dafür einen Toy-Reiniger. Er gehört zur Grundhygiene eines Love Toys einfach dazu.

Toy-Reiniger

Bevor Sie den Toy-Reiniger anwenden, spülen Sie Ihr Sexspielzeug erstmal gründlich unter warmem Wasser ab. Im Anschluss können Sie den Toy-Reiniger auftragen und gründlich mit einem Tuch abwischen.

Antibakterielle Reinigungstücher

Sollten Sie gerade keinen Toy-Reiniger zur Hand haben, können Sie auch ein Hygienetuch nutzen (zum Beispiel ein Tuch für die Intimpflege). Das ist relativ bequem und schnell gemacht. Allerdings reinigt ein Toy-Reiniger deutlich gründlicher als ein Hygienetuch und ist somit auch hygienischer.

Antibakterielle Seife

Sie können Ihr Sexspielzeug auch mit Seife waschen. Bedenken Sie dabei allerdings, dass Sie antibakterielle Seife nutzen sollten. Hierbei können Sie ganz klassisch vorgehen – einfach einseifen, abspülen und abtrocknen. Wenn Sei dafür ein Papiertuch verwenden, achten Sie darauf, dass keine Papierfetzen am Sexspielzeug hängen bleiben.

Geschirrspülmaschine

Ja, auch das ist eine Möglichkeit. Viele Love Toys können in der Geschirrspülmaschine gewaschen werden. Allerdings sollten die Toys keine elektronischen Komponenten haben. Und auch die Oberfläche sollte spülmaschinenfest sein. Poröse Oberflächen wie oder Materialien wie bei Dildos, Buttplugs, etc. sollten besser oer Hand gewaschen werden. Geben Sie bei der Wäsche in der Spülmschine keine Tabs dazu, die Chemikalien sind zu aggressiv für Ihre Toys. Diese Art der Reinigung ist sicherlich nicht sonderlich diskret und vielleicht besser für einen kinderlosen Haushalt geeignet.

Kochen

Sexspielzeug ohne Elektronik oder poröses Material kann auch abgekocht werden. Dafür müssen Sie das Toy einfach nur für zehn Minuten in einen Topf mit kochendem Wasser legen.

Mikrowelle

Wenn die Voraussetzungen stimmen, können Sie Ihr Love Toy sogar in der Mikrowelle reinigen. Wie beim Abkochen dürfen die Toys keine Technik oder poröses Material enthalten. Legen Sie Ihr geeignetes Toy dafür einfach in mikrowellenfestes Geschirr mit Wasser und stellen Sie es für ungefähr sieben Minuten auf höchster Stufe in die Mikrowelle.

Zu den Toy-Reinigern >

Tipps

Weil Sexspielzeug dazu neigt, Staub und Haare anzuziehen, sollten Sie es vor jedem Gebrauch kurz mit lauwarmem Wasser abspülen. So ist es schnell und einfach startklar.

Toys aus Silikon sind nicht porös und ziemlich robust. Sie eignen sich für viele Arten der Reinigung. Für alle anderen Toys empfehlen wir Ihnen sicherheitshalber einen Toy-Reiniger zur Pflege.